Hauptversammlung des Stolberger Schwimmvereins bestätigt Vorstand im Amt



Hauptversammlung des Stolberger Schwimmvereins 1910 e.V. für den Berichtszeitraum 2014/ 2015

Jochen Drees, der als 1.Vorsitzender seit nunmehr knapp zwei Jahren an der Spitze des Stolberger Schwimmvereins 1910 e.V. steht, eröffnete die Hauptversammlung mit einem Rückblick auf die letzte Hauptversammlung im August 2014, in der ein großer Umbruch in den Reihen des Vorstandes stattgefunden hatte. Damals hatte sich der gesamte geschäftsführende Vorstand aus Altersgründen oder Zeitmangel aus dem Amt zurückgezogen und auch die meisten Ämter im übrigen Vorstand waren neu vergeben worden. Nun aber setzt man im Stolberger Schwimmverein wieder auf Konstanz: Mit einstimmiger Entlastung für den Berichtszeitraum 2014/ 2015 drückten die anwesenden Vereinsmitglieder ihre Zufriedenheit mit dem Wirken des Vorstandes aus und bestätigten den amtierenden Vorstand mit nur zwei personellen Veränderungen im Amt. Einige der gesetzten Ziele konnten bereits verwirklicht werden, so dass der vor zwei Jahren gefasste Gedanke, jüngeren, engagierten Vereinsmitgliedern Mitwirkungsmöglichkeiten zu eröffnen, bereits die ersten erhofften Früchte getragen hat.

Von der Hauptversammlung erneut in den Vereinsvorstand gewählt wurden: Jochen Drees (1.Vorsitzender), Volker Amelong (2.Vorsitzender), Lothar Kirschfink (Geschäftsführer), Birgit Morjan-Drees (Kassenwartin), Peter Grümmer (Stellvertretender Kassenwart), Nicole Severin (Technische Leiterin), Stephie Preetz (Breitensportwartin), Mark Braun (Wasserballwart), Frank Grümmer (Schriftführer) und Richard Winter (Beisitzer). Josef Klos scheidet nach langjähriger ehrenamtlicher Arbeit als Technischer Leiter und zuletzt als Beisitzer aus dem Vorstand aus. An seiner Stelle ergänzt nun künftig Jürgen Braun im Amt des Beisitzers den Vorstand. Auch der Ehrenvorsitzende Manfred Amelong gehört weiterhin den führenden Reihen des Vereins an und steht als ehemals langjähriger 1.Vorsitzender den gewählten Mitgliedern des Vorstandes auch im hohen Alter noch weiter mit Rat und Tat zur Verfügung.
Die Jugendversammlung hatte bereits in der Woche zuvor auf ihrem Jugendtag Katrin Vankann als Jugendwartin und Sebastian Braun als Jugendwart wiedergewählt, ebenso wurde in der Wahl der Jugendversammlung Andrea Braun als Vertreterin der SchwimmerInnen im Amt bestätigt. Kilian Kozerke löst den bisherigen Vertreter der SchwimmerInnen, Martin Seimann, im Amt ab.
Als Kassenprüfer für den kommenden Zweijahresturnus bestimmte die Hauptversammlung per Abstimmung erneut Stephan Schorn und Björn Simshäuser.

Der 1. Vorsitzende Jochen Drees zog positive Bilanz über die konstruktive Arbeit innerhalb des Vorstandes während der vergangenen beiden Jahre und bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen für den engagierten Einsatz und die vertrauensvolle, gute Zusammenarbeit.

Geschäftsführer Lothar Kirschfink stellte fest, dass die Mitgliederzahl des Vereins mit ca. 400 Personen, darunter 60% Kinder und Jugendliche im Alter von 0-18 Jahren, im Berichtszeitraum 2015/ 2016 relativ konstant geblieben ist. Er bedankte sich im Namen des Vereins für die ehrenamtliche Mitarbeit vieler Helfer, Trainer und Betreuer, dank deren Engagement 904 Übungsstunden im Jahr durchgeführt werden können, von denen vor allem Kinder und jugendliche Vereinsmitglieder profitieren.

Birgit Morjan-Drees legte erfreuliche Zahlen vor, die Aufschluss darüber gaben, dass der Verein in den letzten beiden Jahren kostendeckend gewirtschaftet hat. Zu den jährlichen Einnahmen gehören Jahresbeiträge und Kursgebühren, Zuschüsse von Stadt, Kreis, dem LandesSportBund und Spenden. Dank der guten finanziellen Ausgangslage ist auch für die nächsten beiden Jahre die Zahlung von Übungsleitergeldern, Trainerweiterbildungen, Hallennutzungsgebühren, Lizenzgebühren und Meldegeldern für Wettkampfteilnahmen sowie die Durchführung von und Teilnahme an Schwimm- und Wasserballveranstaltungen problemlos gesichert. Die beiden Kassenprüfer Stephan Schorn und Björn Simshäuser bestätigten der Kassenwartin eine vorbildliche Kassenführung ohne jegliche Beanstandung, so dass die Versammlung ihr weiterhin das uneingeschränkte Vertrauen aussprach.

Die Technische Leiterin Nicole Severin berichtete, dass der Verein stolz auf die Schwimmerinnen und Schwimmer ist, die in einer stetig weiter anwachsenden, erfolgreichen Mannschaft auf verschiedenen Wettkämpfen bereits gute Leistungen erzielt haben. In den letzten beiden Jahren ist es mit Hilfe engagierter Trainer gelungen, talentierte Kinder aus den Breitensportstunden des Vereins durch entsprechende Förderangebote und die Etablierung einer Mini-Talente-Mannschaft zu Wettkampfschwimmerinnen und -schwimmern auszubilden, die nun erste bemerkenswerte Erfolge für den Verein einholen. Erstmalig seid langer Zeit verfügt der SSV nun auch wieder über Wettkampfschwimmer, die Platzierungen auf den Bezirksmeisterschaften holen konnten sowie über drei Athletinnen, die dem Bezirkskader angehören und ernstzunehmende Optionen auf eine Teilnahme am Landesvielseitigkeitstest im Juni in Wuppertal haben.

Wasserballwart Mark Braun stellte fest, dass die letzten anderthalb Jahre in der SSV-Wasserballabteilung von einem weitreichenden Umbruch geprägt waren. Mehrere routinierte Spieler zogen sich nach einem über Dekaden andauernden Engagement aus der ersten Mannschaft zurück, so dass sich einer ganzen Generation von talentierten Jugendspielern neue Perspektiven boten. Im Zuge dieser Veränderung konnte in der Saison 2014/15 der Abstieg aus der Oberliga NRW, Deutschlands dritthöchster Spielklasse, nicht verhindert werden. In der aktuellen Saison 2015/16 etabliert sich die 1.Mannschaft nun immer besser in der Verbandsliga und erreicht dort bislang sehr gute Ergebnisse. Gleich fünf Akteure aus der aktuellen Jugend erhalten mittlerweile regelmäßig Einsatzzeiten mit überdurchschnittlich guten Leistungen in der 1.Mannschaft, deren Durchschnittsalter damit so niedrig ist wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Mark Braun sprach in diesem Zusammenhang dem langjährigen Jugendtrainer Peter Grümmer einen besonderen Dank aus, der mit seiner engagierten Arbeit die Basis für die nun erzielten Erfolge gelegt hat. Die 1.Mannschaft steht nach dem Ende der Hinrunde in direktem Kontakt zu den Aufstiegsrängen und hat als Saisonziel den Wiederaufstieg in die Oberliga im Visier.
Weiterhin spielen seit 2014 auch wieder gleich zwei weitere Herrenteams auf Bezirksebene. Die 2.Mannschaft hat sich im zweiten Jahr ihrer Teilnahme an der Mittelrheinliga zusehends stabilisiert und wird ebenfalls von einer Bandbreite jugendlicher Akteure unterstützt. Wurde in der Saison 2014/15 noch der 6.Platz belegt, wird man sich diesmal wohl im Mittelfeld positionieren können. Die 3.Mannschaft indessen besteht fast ausschließlich aus Jugendspielern. Mit einem Altersschnitt von unter 20 Jahren führt sie dennoch in der aktuellen Gruppenphase der Bezirksliga Aachen souverän mit 17:1 Punkten. Neben dem Liga-Geschehen blickte der Wasserballwart zudem noch auf zahlreiche erfolgreiche Turnierteilnahmen zurück.

Breitensportwartin Stephie Preetz dankte dem mittlerweile etablierten Betreuerstamm von erfahrenen Ehrenamtlern und jugendlichen Nachwuchstrainern für ihren Einsatz in den Trainingsstunden, die es dem Verein möglich machen im Breitensportbereich - verteilt auf zwei Stunden - 140 Kinder und Jugendliche schwimmerisch auszubilden. Darüber hinaus erlernen über ein Kurssystem ca. 50 Kinder jährlich im Stolberger Schwimmverein das Schwimmen und legen das 'Seepferdchen' ab. Wiederholer- bzw. Aufbaukurse werden hier zunehmend wichtiger, da nicht alle Kinder innerhalb der Kursdauer das Seepferdchen schaffen bzw. um Kinder, die das Seepferdchen abgelegt haben, an das Schwimmen im großen Becken heranzuführen und den weiteren Aufbau von Kondition sowie die Umsetzung der Rücken- und Brustschwimmtechnik weiter zu fördern.
In den Herbstferien 2015 beteiligte sich der SSV erstmalig an der Realisierung des SV NRW-Projektes „NRW kann schwimmen“. Übungsleiterin Katrin Vankann leitete in vier Kursen zur Wasserbewältigung insgesamt 40 Kinder im Grundschulalter an und setzt das Projekt nun mit weiteren Kursangeboten in den Osterferien 2016 weiter fort.
Vorschwimmtermine für die Aufnahme in den Schwimmverein werden regelmäßig angefragt, so dass der Verein weiterhin bei den Kindern zwischen sieben und zwölf einen recht guten Zulauf verzeichnet. Auch die Weiterbildung und Qualifizierung von Übungsleitern liegt dem Verein am Herzen, um ein bestmögliche Ausbildung der Kinder und Jugendlichen ermöglichen zu können. So legten im Jahr 2015 über 15 Helfer und Übungsleiter das DLRG-Bronze- oder Silber-Abzeichen ab, über das die Sicherheit der Kinder im Wasser gewährleistet wird. Zusätzlich absolvierten einige Übungsleiter die Sportassistenten-Ausbildung und gehen nun im laufenden Jahr auch die Ausbildung zum Trainer-C-Schein-Inhaber an.

Die Jugendwarte Katrin Vankann und Sebastian Braun zogen eine positive Bilanz bei ihrem Rückblick auf die letzten zwei Jahre:
Sie unternahmen mit Kindern und Jugendlichen des Vereins u.a. eine Wochenendfahrt mit Kanutour nach Bollendorf, besuchten ein Spaßbad und die Wasserski-Anlage in Langenfeld. Wiederum war sowohl 2014 als auch 2015 das traditionelle Pfingstlager oberhalb des Bütgenbacher Sees in Belgien das Highlight der Vereinsfreizeitaktivitäten. Mit Rekord-Teilnehmerzahlen von insgesamt 85 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen erzielte das Jugendwarte-Team große Resonanz in allen Altersgruppen. Jährlich veranstaltete der Verein weiterhin eine Karnevalsparty, ein Grillfest auf dem Freizeit- und Erholungsgelände in Walheim und eine Weihnachtsfeier mit Ehrung der Vereinsmeister im Dezember.


Mit wenigen personellen Veränderungen bestätigt die Hauptversammlung des Stolberger Schwimmvereins 1910 e.V. den Vorstand im Amt:

Hintere Reihe v.l.n.r.:
Mark Braun (Wasserballwart), Stephie Preetz (Breitensportwartin),
Kilian Kozerke (Vertreter der SchwimmerInnen), Katrin Vankann (Jugendwartin),
Sebastian Braun (Jugendwart), Andrea Braun (Vertreterin der SchwimmerInnen),
Jürgen Braun (Beisitzer), Nicole Severin (Technische Leiterin),
Frank Grümmer (Schriftführer).

Vordere Reihe v.l.n.r.:
Birgit Morjan-Drees (Kassenwartin),Volker Amelong (2.Vorsitzender),
Manfred Amelong (Ehrenvorsitzender), Jochen Drees (1.Vorsitzender),
Lothar Kirschfink (Geschäftsführer).

Es fehlen:
Peter Grümmer (Stellvertretender Kassenwart), Richard Winter (Beisitzer).