Am 25. Euregioschwimmen nahmen am 20. und 21. September, in der Osthalle in Aachen, 15 Vereine aus Deutschland und 2 Vereine aus den Niederlanden, Eurode KZC und ZON/S&S teil. Die Schwimmvereine aus dem Bezirk Aachen hatten starke Konkurrenz von den Schwimmvereinen aus Köln, SV Rhenania Köln und SV Horrem-Sindorf, sowie der Startgemeinschaft aus Mönchengladbach. Es waren in den verschiedenen Wettkämpfen 427 Schwimmerrinnen und Schwimmer am Start und absolvierten 2152 Starts. Der Stolberger Schwimmverein nahm mit 8 Teilnehmern am Wettkampf teil und diese starteten bei 30 Wettkämpfen. Die für den Stolberger Schwimmverein erfolgreichste Schwimmerin war Nina Klos mit einem 1. Platz und damit Euregiomeisterin 2008 über 200m Lagen. Den 2. Platz erreichte sie über 100m Delfin. Den 3. Platz erreichten Michel Grümmer über 50m Rücken und Kathrina Otto über 100m Brust. Weitere Platzierungen bis Platz 10 erreichten: 4. Platz: Nils Braun, 50m Rücken und Freistil; Nina Klos und Katharina Otto, 100m Rücken; 5. Platz: Nils Braun, 50m Brust; Katharina Otto, 100m Delfin; Michel Grümmer, 50m Freistil; Nina Klos 100m Freistil; 6. Platz: Katharina Otto, 200m Lagen und 100m Freistil, Nils Braun und Sebastian Braun, 200m Lagen; 7. Platz: Alisha Abels, 50m Brust; 8. Platz: Nina Klos, 100m Brust; Anna Christina Klos 100m Rücken; Alisha Abels, 50m Rücken; 9.Platz: Sebastian Braun, 100m Brust; Anna Christina Klos, 100m Brust und 200m Lagen; 10. Platz: Christian Schmitz 100m Brust und Alisha Abels über 100m Lagen. Mit dieser Mannschaft konnten wir uns recht gut in einem auf sehr hohem Niveau schwimmenden Teilnehmerfeld behaupten, in dem teilweise bis zu 27 Schwimmerinnen bzw. Schwimmer eines Jahrgangs in einem Wettkampf starteten. Fast alle haben ihre persönlichen Bestzeiten erreicht und zum Teil deutlich verbessert. Für die Kinder und Jugendlichen ist es schon eine große Leistung, wenn man bedenkt, dass dieser Wettkampf über fast 18 Stunden ging. Es war ein schöner und gut organisierter Wettkampf, bei dem sich die Teilnehmer/innen mit den Schwimmerinnen/en anderer großen Vereinen messen konnten.