Beim 33.Euregioschwimmen des ASV 06 in der Aachener Osthalle machten die Schwimmerinnen und Schwimmer der Wettkampfmannschaft des Stolberger Schwimmvereins 1910 e.V. mit beachtlichen Erfolgen auf sich aufmerksam. Insgesamt konnten 21 Aktive in 66 Einzelstarts reihenweise neue persönliche Bestzeiten aufstellen und ihre Konkurrenten aus den Teams der insgesamt 12 anderen teilnehmenden Schwimmvereine der Euregio in verschiedenen Disziplinen teils sehr deutlich distanzieren.
Den Titel Euregiosiegerin 2016 holten für den Stolberger SV:
Emma Lifanov über 50m Rücken im Jahrgang 2008, Greta Rossbruch über 50m Freistil und 50m Brust im Jahrgang 2008, Julie Herrmann über 50m Schmetterling im Jahrgang 2007 und Elisa Bleimann über 100m sowie über 200m Brust im Jahrgang 2006.
Jeweils einen Platz auf dem Siegertreppchen sicherten sich außerdem:
Greta Rossbruch (2.Platz 50m Rücken, Jg. 2008), Oskar Kirschfink (3.Platz 50m Rücken, Jg. 2008), Emma Lifanov (2. Platz 50m Brust und 50m Freistil, Jg. 2008), Paula Rossbruch (jeweils 2. Platz: 100m und 200m Brust, 100m Schmetterling, 100m Rücken, 200m Lagen Jg. 2005), Louisa Wirtz (3.Platz 200m Brust, Jg. 2003) und Elisa Bleimann (jeweils 2.Platz: 100m Schmetterling, 100m und 200m Freistil, 200m Lagen, Jg. 2006).
Darüber hinaus traten die Stolberger Wettkampfschwimmer in fünf Staffeln mit verschiedenen Besetzungen an, die von den Mannschaftskollegen am Beckenrand lautstark unterstützt wurden und die Anfeuerungsrufe der Konkurrenzvereine ungehört verhallen ließen.
Die Mixed-Staffel der Jahrgänge 2007-2008 über 4x 50m Freistil, die von Oskar Kirschfink (2008), Greta Rossbruch (2008), Julie Herrmann (2007) und Daniel Hennig (2008) bestritten wurde, blieb konkurrenzlos und kam mit einer Zeit von 4:23,16 souverän ins Ziel.
Am Ende des 2.Wettkampftages blickte das Stolberger Trainerteam um Andrea Braun mit Stolz auf die Leistungen ihrer Aktiven, die keinen Zweifel ließen, dass mit Trainingsfleiß, Ehrgeiz, Freude am Schwimmsport und Mannschaftszusammenhalt hochgesteckte Ziele in greifbare Nähe rücken: Leonie Grümmer, Louisa Wirtz, Paula Rossbruch konnten sich auf Grund ihrer hervorragenden Leistungen bereits für die Bezirkskurzbahnmeisterschaften (BZM) im Dezember qualifizieren und wurde in die Bestenliste des Schwimmbezirks Aachen aufgenommen. Elisa Bleimann hat ebenfalls alle Pflichtzeiten für die BZM erfüllt und belegte zwischenzeitlich in ihrem Jahrgang den 2.Rang der Bestenliste der schnellsten Schwimmerinnen der Bundesrepublik Deutschland.
Leonie Winkeler, Nadja Olbertz, Jule Kreutzer, Niklas und Luca Zander sowie Simon Hennig schwammen persönliche Bestzeiten und verbesserten sich jeweils um bis zu 20 Sekunden, so dass für sie noch Optionen bestehen, auf einem der folgenden Wettkämpfe an die sportlichen Erfolge des Euregioschwimmens anzuknüpfen und die Qualifikation für die BZM nachzuliefern.

hinten v.l.n.r.: Emilie Limpens, Jule Kreutzer, Paula Rossbruch, Elisa Bleimann, Leonie Winkeler, Nadja Olbertz, Louisa Wirtz, Niklas Zander, Luca Zander, Angela Abels (Trainerin)

vorne v.l.n.r.: Josef Kreus (Trainer), Julie Herrmann, Leonie Sieven, Lea Hekrenz, Andrea Braun (Trainerin), Lina Sieven, Luisa Gey, Greta Rossbruch, Oskar Kirschfink, Emma Lifanov, Alisha Abels (Trainerin)

Nicht auf dem Foto: Tina Amelong, Loujain Bouamoud, Leonie Grümmer, Daniel und Simon Hennig.