Trainingslager in Übach-Palenberg

Anstatt die ersten Tage der Sommerferien auf klassische Weise zu genießen, entschieden sich 23 Schwimmer und Schwimmerinnen mit ihren fünf Betreuern, von Donnerstag bis Samstag eine etwas andere Art der „Erholung“ zu erleben.
In der Schwimmsportschule von Übach-Palenberg hielten die 7- bis 18-Jährigen Aktiven ein Trainingslager ab, um sich auch während der Ferienzeit fit zu halten.
Neben der Schwimmhalle standen unserem Verein auch die anliegende Turnhalle sowie ein größerer Garten mit Tischtennisplatte und Kletterseilen zur Verfügung. Nach der Anreise und der flüchtigen Zimmerbeziehung gab es erst einmal Mittagessen, danach ging es für alle Beteiligten erst richtig los.

Ob es im nassen Element mit den Schwimmtrainern Josef, Stephie und Nicole oder mit den Sport- und Spielebetreuern Mark und Stefan war, Langeweile oder Unterforderung kam bei den Teilnehmern eigentlich nie auf, der Name „Trainingslager“ kam ja nicht von ungefähr.
Jeweils zwei Trainingseinheiten Schwimmen und Sport standen tagsüber auf dem Programm, zusätzlich eine Stunde nach dem Abendessen, in der verschiedene Spiele wie Völkerball, Wikingerschach oder Fussball ausgeübt wurden. In der Schwimmhalle wurden die WettkampfschwimmerInnen auch gefilmt, so dass sie ihre Leistungen und Verbesserungen in der abendlichen Videoanalyse in Augenschein nehmen konnten.
Anschließend waren die meisten der Teilnehmer froh, sich in ihre Betten begeben zu dürfen, am nächsten Morgen wurde schließlich um halb sieben geweckt, eine halbe Stunde später war Anpfiff zum Frühjoggen.

Für alle, die nicht dabei waren hier ein kleiner Einblick in den Trainingsplan eines Tages:

6.30 Uhr: Wecken
7 Uhr: Frühjoggen
8 Uhr: Frühstück
9.30 Uhr: Turnhalle (Gymnastik und Ausdauertraining)
11 Uhr: Schwimmhalle
12.30 Uhr: Mittagessen
14 Uhr: Turnhalle (Zirkeltraining)
16 Uhr: Schwimmhalle
18 Uhr: Abendessen
19 Uhr: Spiele im Garten
21.30 Uhr: bettfertig machen
22 Uhr: Nachtruhe

Abgeschlossen wurde das Trainingslager am Samstagvormittag mit einem kleinen Wettkampf. Vier Gruppen traten im Fussball, Völkerball und im Staffelschwimmen gegeneinander an und lieferten sich einen heißen Kampf. Letztlich wurden alle Aktiven mit Medaillen und Süßigkeiten für ihre starke Mannschaftsleistung belohnt.

Bei allen Teilnehmern, Aktiven wie Betreuern, fand das Trainingslager trotz aller Anstrengungen und Entbehrungen großen Anklang und schon sehr bald soll über eine Wiederholung im nächsten Jahr diskutiert und entschieden werden.

Samstagmittag fielen dann die SchwimmerInnen erst einmal wieder glücklich ihren Eltern um den Hals und freuen sich nun auf „richtige Ferien“, die sie sich aber auch redlich verdient haben…