WSV Pokal WSG Oberhausen II gegen SSV I

Erste Mannschaft zieht ungefährdet in die 2. Runde

Oberhausen 11:23 SSV (1:7, 2:7, 6:3, 2:6)

Spieler: Ben Lenertz (im Tor), Sebastian Braun (4 Tore), Florian Grümmer (2), Stephan Schorn (1), Stefan Bergs (2), Tim Klos (2), Dennis Merö, Mark Braun (8), Christian Töller (2), Christian Schmitz (2)

Überzahlspiele: 2/3 (67%)

Unterzahlspiele: 1/2 (50%)





Auch ohne ihre beiden etatmäßigen Centerspieler hat die erste Mannschaft mühelos die 2. Runde des WSV Pokals erreicht. Erstmals seit dem Aufstieg in den SV NRW 2009 wurde man in der ersten Runde einem Bezirksligisten zugelost, in den letzten drei Jahren hatte man stets einen Zweitligisten zum Heimspiel zu Gast. Im Jahr davor schied man ausgerechnet in Oberhausen aus, damals allerdings bei der 1. Mannschaft.

Dass es dazu diesmal nicht kommen sollte, war schnell klar. Das frühe 1:0 der Kupferstädter konnten die Hausherren noch einmal kontern (1:1), danach zog der SSV zeitweise auf 13:1 davon und zeigte vor allem eine schwimmerisch ansprechende Leistung. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich die Partie ausgeglichener, auch weil es der SSV jetzt deutlich gemächlicher anging. Diese Momente schwindender Konzentration nutzte der Bezirksligist gnadenlos aus und konnte das Ergebnis ausgeglichener gestalten. Am ungefährdeten Sieg des SSV war aber nicht mehr zu rütteln.

Nach dem Turniersieg in Kaiserslautern wurde auch die Pokalaufgabe zufriedenstellend gelöst. Am kommenden Freitag empfängt man zum Neujahrsauftakt der Oberliga den SV Rheinhausen. Dort möchte man zwei weitere Punkte sammeln, bevor es kommende Woche zum Spitzenspiel zu Aqua Köln geht …