Erste Mannschaft mit ordentlichem Oberligaauftakt

SSV 9:9 Krefeld (2:2, 0:2, 3:3, 4:2)

Spieler: Ben Lenertz (im Tor), Sebastian Braun, Johannes Schmitz, Björn Simshäuser, Stephan Schorn, Stefan Bergs (2 Tore), Thomas Kreus (3), Dennis Merö, Mark Braun (2), Stefan Sanft (2), Christian Töller, Christian Schmitz

Überzahlspiele: 2/4 (50%)

Unterzahlspiele: 0/4 (0%)





Mit einer couragierten Leistung hat sich die erste Mannschaft des SSV den ersten Punkt erspielt. Gegen eine Krefelder Drittvertretung, die nur so gespickt war mit ehemaligen Bundesligalegionären und Perspektivspielern der Jugendbundesliga, kämpfte man sich trotz ständigem Rückstand noch einmal heran und ist am Ende mit dem Punktgewinn mehr als zufrieden.

Die körperlich überlegenen Gäste machen dem SSV das Leben schwer, können aber zu selten die Stolberger Zone auflösen und ihre Centerspieler in Position bringen. Der Gastgeber zeigt erst in der zweiten Hälfte seine gute konditionelle Verfassung und kann nach 17 torlosen Minuten in der 19. Minute endlich den dritten Treffer erzielen. Als man sechs Minuten vor dem Ende den Treffer zum 6:8 kassiert, bäumt sich der SSV ein letztes Mal auf, kann in Überzahl, durch einen sehenswerten Bogenwurf und einen Konter plötzlich sogar in Führung gehen, die Krefeld aber kurz vor Schluss ausgleichen kann. Schlussendlich ist der Punkt die Belohnung für den ständigen Willen, gegen einen überlegenen Gegner etwas Zählbares mitzunehmen.

Am kommenden Sonntag tritt der SSV zum ersten Auswärtsspiel an. Bei DJK Poseidon Duisburg geht man ebenfalls nicht als Favorit in die Partie, auch wenn man an gleicher Stelle im Vorjahr überraschend einen knappen Sieg einfahren konnte …