Gerechte Punkteteilung: Licht und Schatten beim Remis gegen Duisburg

SSV 11:11 Duisburg (2:2, 3:4, 3:1, 3:4)

Spieler: Ben Lenertz (im Tor), Sebastian Braun (3 Tore/1 persönlicher Fehler), Kilian Kozerke (0/0), Martin Seimann (0/0), Stefan Bergs (0/2), Tim Klos (0/0), Thomas Kreus (0/0), Johannes Schmitz (0/0), Mark Braun (5/1), Stefan Sanft (2/1), Christian Töller (1/0)

Überzahlspiele: 5/6 (83%)

Unterzahlspiele: 3/5 (60%)





Die erste Mannschaft bleibt in der Oberliga NRW weiter ungeschlagen, musste aber zum zweiten Mal in dieser Saison einen Punktverlust hinnehmen. Dabei vergaben beide Teams die Möglichkeit, den Sack frühzeitig zuzumachen.

Das Spiel ist geprägt durch die abwechselnd starken Phasen der beiden Mannschaften. Der 3:2-Führung des SSV im zweiten Viertel folgt ein 4:6-Rückstand, daraufhin wieder eine 8:7-Führung. In einer fairen Partie gibt es wenige taktische Hinausstellungen, die Überzahlspiele nutzen beide Teams jeweils gut aus. Anfang des Schlussviertels verlieren die Kupferstädter den roten Faden, verspielen ihre Führung und gehen binnen drei Minuten mit 8:11 in Rückstand. Doch der Kampfgeist des SSV ist ungebrochen, sodass man sich per Überzahl-Doppelpack und einem Centertor wieder herankämpfen kann. In den Schlussminuten vergeben beide Teams noch einmal ihre Chancen zum Sieg, danach endet das Spiel leistungsgerecht unentschieden.

Nach vier Wochen Spiel- und zwei Wochen Trainingspause aufgrund der Hallenschließung hat der SSV die erste Saisonniederlage noch einmal abwenden können. Noch im März stehen zwei schwere Auswärtsspiele in Krefeld und Iserlohn an, bis dahin muss man die eigene Fitness und Form vollständig wiedererlangen. Weiter geht es kommenden Sonntag um 18.00 Uhr im Krefelder Badezentrum Bockum …