Spielbericht 15.12.2019 Bochum : SSV I

Erste Mannschaft geht in Bochum baden

Die erste Mannschaft des Stolberger SV hat das Kalenderjahr 2019 mit einer hohen Niederlage beendet. In Bochum ist die Mannschaft chancenlos und unterliegt mit 4:26 (0:6, 1:5, 1:6, 2:9).

Bochum verfolgt damit auch nach der knappen Niederlage bei ASC Duisburg II weiterhin sein Ziel, in dieser Saison in die Bundesliga aufzusteigen. Dafür wurden mehrere Spieler verpflichtet, darunter ein Torhüter, der in der letzten Saison noch in der Champions League zum Einsatz kam. Dennoch hätte das Spiel aus Stolberger Sicht nicht so deutlich enden müssen. Zahlreiche gute Centeranspiele führten zu Überzahlspielen, die jedoch nicht wie gewohnt genutzt werden konnten (nur 2 von 10). Zusätzlich vergab der SSV noch zwei Fünfmeter. Die Tore für Stolberg erzielten Mark Braun (3) und Sebastian Braun.

Nach vier Spielen steht der SSV nun mit 1:7 Punkten dar, hat aber auch schon drei Auswärtsspiele und gegen die beiden Teams gespielt, die die Meisterschaft unter sich ausmachen werden. Dementsprechend unkritisch ist die bisherige Situation, vor allem, da bei möglicher Punktgleichheit mit Konkurrenten im Abstiegskampf der direkte Vergleich Vorrang vor dem Torverhältnis hat. Nach der kurzen Winterpause stehen dann erst einmal zwei Heimspiele auf dem Programm, dort wollen die Kupferstädter wieder voll angreifen.

Währenddessen ist die zweite Mannschaft mit einer knappen Niederlage bei der SGW Rhenania/BW Poseidon Köln IV (13:14) und einem hohen Sieg beim VfL Gummersbach (21:5) in die Saison gestartet. Die dritte Mannschaft führt nach einem 21:5 bei den Wasserfreunden Delphin Eschweiler die Tabelle der Bezirksliga Aachen weiter verlustpunktfrei an.

 

⇒  Spielbericht 10.12.19 ASC Gummersbach : SSV II